Energiespeicherung

Physik

Chemie

Erneuerbare Energien rund um die Uhr

Die Schüler*innen erkennen, wie sich die Kraft von Wind und Sonne auch bei Windstille oder in der Nacht nutzen lässt.

Die Nutzung von Wind und Sonne ist ein wichtiger Baustein für einen Wechsel von fossilen Brennstoffen, wie Kohle und Öl, hin zu einer umweltfreundlichen Energieversorgung ohne Klimaerwärmung.  Wer in der Natur unterwegs ist, weiß, dass der Wind nicht immer gleichmäßig weht und dass die Sonne abends untergeht. Wie können wir diese wertvollen und sauberen Quellen der Energie trotzdem nutzen, um beispielsweise nachts unsere Straßen zu beleuchten, heißes Wasser zum Duschen zu erzeugen oder über Nacht ein Elektroauto aufzuladen?

In diesem Kurs geht es darum, den Schüler*innen die verschiedenen Speichermöglichkeiten aufzuzeigen, mit denen sich die Erneuerbaren Energien noch besser nutzen lassen, für eine umweltfreundliche und klimaneutrale Energieerzeugung. Nach einer kurzen informativen Einführung in Form eines Vortrages können die Schüler*innen ihr erlerntes Wissen in einem Quiz unter Beweis stellen. Anschließend erkunden sie in Gruppenarbeit mit Hilfe von Experimenten die praktische Anwendung von Energiespeichern, wie z.B. „Power-to-Gas“ (Wasserstoffherstellung mit Hilfe von Strom) oder die Bedeutung von Lithium-Ionen-Akkus. Dadurch gewinnen sie auf spielerischem Wege einen interessanten Einblick in die faszinierende Welt der Technik. Schließlich bleibt noch die spannende Frage: Wie könnte Energiespeicherung im Jahre 2050 aussehen?

Schulformen

alle allgemeinbildenden Schulen

Klassenstufen

Jahrgänge 7 bis Q2/13

Gruppengröße

mindestens 10 und maximal 30 Schüler*innen
Arbeit in Kleingruppen

Zeitbedarf

ca. 360 Minuten (einschließlich Pausen) an einem Projekttag

Lehrplanbezug

Physik:      zukunftssichere Energieversorgung; elektrische Energieversorgung; Energie, Leistung und Wirkungsgrad
Chemie:    elektrische Energie aus chemischen Reaktionen, regenerative Energieträger, zukunftss. Energieversorgung, Energiebilanzen; Brennstoffzelle
Kontexte:    Herausforderungen der Energiewende, Ausstieg aus der Kohle, Power-to-Gas, optimierte Nutzung erneuerbarer Energien, Technologien der Energiespeicherung, verschiedene Akkus

fachliche Voraussetzungen

physikalische Grundlagen sind empfehlenswert

Veranstaltungsort

Hochschule Düsseldorf / Zentrum für Innovative Energiesysteme (ZIES)
in besonderen Fällen auch die Schule

weitergehende Kompetenzen

Dieser Kurs fördert das Verständnis von Technologien zur Energiespeicherung vor dem Hintergrund der Energiewende. Außerdem eröffnet der Kurs weitergehende Kompetenzen im Sinne einer vertieften Berufs- und Studienorientierung.

Kooperations-
partner
Kooperationspartner

 

Den Flyer zum Workshop herunterladen:

Den Flyer zum Workshop herunterladen: