Produktionsverfahren

Kunst

Informatik

Mathematik

Technik

3D-Druck / 3D-Konstruktion (CAD)

Der Kurs führt in die modernen digitalen Techniken des 3D-Drucks und des rechnergestützten Konstruierens (computer-aided design, CAD) ein.

Mit Hilfe des Herstellungsverfahrens des 3D-Drucks und eines intuitiv erlernbaren Konstruktionsprogramms (123D Design) werden die Schüler*innen beispielhaft in die Möglichkeiten der Anfertigung von individuellen Objekten eingeführt. Diese werden im Kursverlauf mit schon bekannten Verfahren, wie Skizzieren, Zeichnen und Nachbearbeiten kombiniert. Dabei erlernen die Schüler*innen sowohl die Prozesshaftigkeit eines solchen Verfahrens, wie auch dessen Elemente zu extrahieren, für spätere eigene Projekte anzupassen und weiter zu verwenden.

Der Kurs orientiert sich fächerübergreifend an mehreren Lehrplanschwerpunkten rund um die Themen Konstruktion und Fertigung. Er unterstützt die Entwicklung räumlichen Denkens, fördert das Interesse sowohl an technischem als auch an künstlerischem Arbeiten und weckt Interesse für Berufe und Studiengänge in Ingenieur­wissenschaften, Technik und Design.

Schulformen

alle allgemeinbildenden Schulen

Klassenstufen

Jahrgänge 7 bis Q2/13

Gruppengröße

mindestens 10 und maximal 30 Schüler*innen
Einzelarbeit oder 2er-Gruppen

Zeitbedarf

ca. 330 Minuten (einschließlich Pausen) an einem Projekttag
2 x 3 Schulstunden möglich

Lehrplanbezug

Informatik:   Einführung in Grafik- und Konstruktionsprogramme
Technik:         technische Zeichnungen und Darstellungen, Bemaßung, Bau eines Alltags­gegenstandes, Werkstoffe, Fertigungstechniken und -prozesse (rapid prototyping)
Mathematik: Geometrie, Darstellung dreidimensionaler Objekte, Koordinatisierung des Raumes
Kunst:             Zeichnen, perspektivisches Zeichnen, (3D) Design, plastisches Gestalten

fachliche Voraussetzungen

keine; mathematische Grundlagen und Computerkenntnisse sind von Vorteil

Veranstaltungsort

Computer- oder Technikraum der Schule

technische
Voraussetzungen

Computer mit Maus (+Mausrad) für jede/n Teilnehmer*in, Programm „123D Design“ (frei verfügbar) wird vorher aufgespielt; Beamer

weitergehende Kompetenzen

Der Workshop vermittelt praxisnahe Eindrücke von Berufen an der Schnittstelle von Informatik, Technik, Mathematik und Design. So erfolgt eine vertiefte Berufs- und Studienorientierung in Anwendungsfeldern, in denen 3D-Druck und 3D-Konstruktion zum Einsatz kommen.

Kooperations-
partner
Kooperationspartner

 

Den Flyer zum Workshop herunterladen:

Den Flyer zum Workshop herunterladen: